OHRENPFLEGE

Die Ohrenpflege des Hundes sollte man nicht außer acht lassen, gerade bei Hunden mit Hängeohren.
Extrem oft Probleme mit den Ohren haben Cocker Spaniel, aber auch bei z. B. Pudel sind die Ohren oftmals sehr verschmutzt. Eigentlich wird der Ohrschmutz nach außen geschleudert indem der Hund sich schüttelt, bei Hunden mit langen hängenden Ohren geht der Schmutz zwar auch nach außen, aber er bleibt am Ohrausgang hängen, weil der Ohrlappen direkt am Ohr aufliegt.

Ein weiteres Problem ist, wenn der Hund sehr viele Haare im Ohr hat. Diese sollten regelmäßig entfernt werden. Die Haare sollten –NICHT- herausgeschnitten, sondern herausgezupft werden. Wenn man das Zupfen richtig macht, empfindet es der Hund nicht als Schmerz!

Man kann zum herauszupfen eine Pinzette, eine Arterienklemme oder einfach nur die Finger nehmen. Die Haare werden gegriffen und herausgezogen. Es dürfen auf keinen Fall zu viele Haare auf einmal gezupft werden, das könnte dem Hund schmerzen zufügen. Und die Haare sollten auch nicht mit einem einzigen Ruck herausgezogen werden, sondern immer nur vorsichtig ziehen – nachgreifen – noch mal ziehen. Da die Haare oft ganz weit im Ohr inneren wachsen, kitzelt das den Hund oftmals und er schüttelt sich plötzlich.

Niemals zu weit in das Ohr gehen und besonders bei Hilfsmitteln wie z. B. einer Pinzette aufpassen, da der Hund verletzt werden kann wenn sich das Hilfsmittel im Ohr befindet und der Hund sich plötzlich schüttelt.

Für Laien ist es das Beste, einfach nur die Finger zum herauszupfen zu nehmen, man kann auch die Haare beim Tierarzt oder Hundefrisör zupfen lassen.

Reinigen im Ohrinneren


Hierfür bekommt man beim Tierarzt spezielle Pflegemittel. Diese werden in das Ohr eingegeben und kurz einmassiert. Das Pflegemittel das nach außen läuft kann mit Watte oder einem Zewa Tuch aufgenommen werden. Der Hund wird sich sobald das Mittel im Ohr ist schütteln, am besten gibt man das Pflegemittel ein und massiert sofort, damit der Hund keine Gelegenheit hat sich vor dem massieren zu schütteln.

Die Ohrmuschel kann man mit einem Baby Feuchtpflegetuch (kein Öltuch!) säubern indem man sie gut ausreibt.